Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Checkliste - Visumverfahren Schengen

22.11.2021 - Artikel

Alle Dokumente müssen in folgender Reihenfolge als Original und als Fotokopie eingereicht werden

Gebühren (55.000 FCFA ab 12 Jahren, 30.000 FCFA zw. 6 – 11 Jahren, in bar)

Ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular für Schengen Visa

Zwei aktuelle Passfotos (in Farbe, vor hellem Hintergrund, Standardgröße 35 x 45 mm)

Reisepass (ausgestellt in den letzten zehn Jahren und gültig für mindestens weitere drei Monate nach Beendigung der Reise), bei Vorreisen auch den/die alten Reisepass/Reisepässe

CNI (oder Beleg darüber) / Kamerunische Aufenthaltserlaubnis (für nicht-kamerunische Staatsangehörige)

Geburtsurkunde (falls vorhanden das dazugehörende Gerichtsurteil - Grosse und certificate de non appel / certificate of non opposition) - Es ist zwingend das Original der Geburtsurkunde vorzulegen. Duplikate oder Kopien werden nicht akzeptiert!

Nachweise über die familiäre Verwurzelung in Kamerun (Geburtsurkunde der Kinder,   Heiratsurkunde)

Eigentumsnachweise

Nachweise über die finanzielle Verwurzelung (Arbeitsvertrag, Urlaubsbescheinigung, die drei letzten Gehaltsnachweise oder die drei letzten „titres de patente“, Kontoauszüge der letzten sechs Monate) und über die wirtschaftliche Verwurzelung in Kamerun

Förmliche Verpflichtungserklärung gem. §§ 66 - 68 a AufenthG im Original oder Nachweis über die eigene Finanzierung des Aufenthalts (kein Bargeld)

Unterkunftsnachweis

Krankenversicherung mit einer minimalen. Deckungssumme von 30.000€ und mit einer Gültigkeit für die gesamte Reisezeit und den gesamten Schengenraum

Flugreservierung

 

Visum zu Familienbesuch

Nachweis über die familiäre Beziehung (Geburtsurkunde, Aufenthaltstitel bzw. Personalausweis) zu der entsprechenden Person in Deutschland
Weitere Dokumente (bspw. offizielle Anmeldung zur Eheschließung, Taufbescheinigung, Schwangerschaftsbescheinigung), welche den Reisezweck belegen


Geschäftsvisum

Einladung, Hotelreservierung, Nachweis über ausreichende Mittel zur Durchführung des angestrebten Geschäftsvorhaben, Nachweise über mögliche vorherige Geschäftsreisen (Hotelrechnung, Quittungen etc.)
Die drei letzten „titre de patente“ (mit Handelsregistereintrag) und weitere Dokumente welche die neusten Geschäftsaktivitäten belegen (Verträge, Rechnungen, etc.)


Medizinische Behandlung

Nachweis über einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz in Deutschland
Bestätigung des Arztes aus Deutschland, dass eine medizinische Behandlung in Deutschland durchgeführt wird, Bestätigung des Termins und der voraussichtlichen Behandlungsdauer

 

Für Minderjährige (Kinder unter 18 Jahren)

Bei Reisen ohne die sorgeberechtigten Eltern, eine von beiden Eltern bzw. dem Sorgeberechtigten und dem Antragsteller unterschiebene Reiseerlaubnis sowie eine Kopie des Reisepasses oder der CNI der Eltern bzw. des Sorgeberechtigten
Aktueller Schulnachweis oder Studienbescheinigung mit Zeugnissen der letzten beiden  Semester
Von beiden Eltern unterschriebenes Antragsformular

Die Botschaft behält sich vor, wenn nötig, weitere Dokumente nachzufordern und gegebenenfalls deren Echtheit überprüfen zu lassen.

Achten Sie auf die Abgabe vollständiger Antragsunterlagen. Unvollständige Anträge können zu einer umgehenden Ablehnung des Antrags führen.


nach oben